Schauturnen 2016 Nachlese

An einem Vormittag und 3 Abenden zeigten die Schüler der Sportmittelschule Lambach ihr Können.  Jedesmal war die Halle sehr gut besucht und die Zuschauer waren von den Darbietungen begeistert.

Das Rahmenthema bildete der Wettstreit zwischen bewegungsarmen, virtuellen Spielen und der aktiven Bewegung. Beginnend mit den turnerischen Basicübungen bis hin zu Salti und Überschlägen konnte man die Schüler bewundern. Artistisches Können boten Jonglage, Einräder, Seilsprungvariationen und Menschenpyramiden. Tanz- und Rhythmusübungen boten eine gelungene Abwechslung. Natürlich fehlten auch Ballsportarten und Leichtathletik nicht. Es wurde darauf geachtet, dass alle 180 Sportschüler den Großteil der Aufführung bestritten.

Bunte Kleidung, ein Film auf der Riesenleinwand und sprachlich sehr begabte Hauptdarsteller rundeten diese gelungene Vorstellung ab.

Eltern und Lehrer hatten dann noch jeweils ein leckeres Buffet vorbereitet und in geselligen Runden ließ man die Abende ausklingen.

Ein großes Dankeschön

Das Schauturnen 2016 ist Geschichte. Ich möchte mich an dieser Stelle sehr herzlich bedanken.

Bei den Schülern, die im Mittelpunkt stehen sollten und auch standen. Ihr habt eure Sache großartig gemacht. Das intensive Üben war sehr anstrengend. Zum Teil war es in der Halle auch sehr warm und eine gewisse Nervosität ist normal. Mit großer Disziplin habt ihr aber alle Hürden genommen.

Bei den Lehrern. Unzählige Besprechungen und Übungseinheiten waren notwendig um das Schauturnen auf diesem Niveau, wie es kaum in einer anderen Schule zu sehen ist, durchzuführen. Alle Lehrer haben mitgearbeitet und jeder hat seinen Teil beigetragen, sodass ein großes Ganzes entstehen konnte.

Bei den Eltern. Viele Eltern haben beim Buffet mitgearbeitet. Wir legen in unserer Schule großen Wert auf eine enge Zusammenarbeit mit den Eltern. Diese Veranstaltung war einmal mehr ein Beweis, dass diese Zusammenarbeit hervorragend funktioniert.

Die Einnahmen durch das Schauturnen helfen der Schule durch die nächsten 4 Jahre. Über das normale Schulbudget hinaus können bedürftige Familien bei mehrtägigen Schulveranstaltungen  unterstützt werden und es können Unterrichtsmittel angeschafft werden, die wir uns sonst nicht leisten könnten.

Günther Plasser, Juni 2016

Zurück