Funino-Turnier in Lambach

Spielen, spielen, spielen ... Das steht bei der FuTeKo-Serie in Lambach im Mittelpunkt. Mit Gallspach, Bad Wimsbach und Vorchdorf fanden es die ersten U9-Teams „cool“, dass sie mit ihren Mannschaften gleichzeitig auf zwei Feldern kicken (3vs3 auf 4 Mini-Tore und 5vs5 auf zwei Kleinfeldtore) und in den Pausen Technikstationen absolvieren konnten. 

 „Ich bin ein Freund davon, dass die Kinder selbst Verantwortung übernehmen“, zeigt sich beispielsweise auch Gallspachs U9-Coach als Freund von „Funino“ und hat seine Mannschaft gleich für die nächsten zwei Veranstaltungen im Mai angemeldet. 

Selbst Verantwortung übernehmen? Die Kinder entscheiden ohne Schiedsrichter über Fouls und Tore, wechseln eigenständig und lernen so Rücksichtnahme und Fairplay. Die Sportmittelschule Lambach und der Förderverein des LAZ Wels möchten mit der Einführung dieses Turniers eine Plattform bieten, um die spielerischen Ansätze weiter in den Mittelpunkt zu setzen.

 „Vielfach geht es schon im Kinderfußball um Ergebnisse und Tabellen. Bei unseren Turnieren gibt es keine Tabellen, keinen Gesamtsieger. Es soll jedes Kind ein Sieger sein, weil es durch die lange Spielzeit, durch viele Ballkontakte und viele Torchancen Lernfortschritte machen und Erfolgserlebnisse sammeln kann“, streicht Schulleiter Gerald Grecksamer die pädagogischen Ziele hervor und ergänzt: „Besonders gefallen hat mir beim ersten Turnier die Stimmung. Keine vielen Zurufe von außen durch Trainer und Eltern, die Kinder konnten druckfrei spielen!“

Die nächsten Turniere finden am 6. und 13. Mai um 16:30 am Kunstrasen in Lambach statt. 

Zurück